Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
0800 202 032

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sie erreichen uns von 8:00 bis 20:00 Uhr
0800 202 032

Per E-Mail erreichen Sie uns unter:
service@the-british-shop.at

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

THE BRITISH SHOP unterwegs in East Sussex

THE BRITISH SHOP unterwegs in East Sussex

Kicken Sie auf das Bild, und wir zeigen Ihnen mehr Bilder von unserer Tour durch East Sussex.

Die Kreidefelsen von Dover mögen die bekanntesten weißen Klippen Englands sein, aber die höchsten (162 m über dem Meeresspiegel) finden Sie in East Sussex, die Seven Sisters. Sie liegen direkt neben der berühmten Landspitze Beachy Head. Das Fotomotiv haben aufmerksame Leser unserer Kataloge bestimmt schon häufiger gesehen. Denn zweimal pro Jahr schicken wir ein Produktionsteam an die Südküste Englands, um Fotoaufnahmen unserer Mode-Kollektionen zu erstellen.

In diesem Frühjahr durfte erstmals unser Lieferwagen auf die Britischen Inseln fahren. Robert Siebel brachte die Kleidungsstücke fürs Shooting persönlich nach East Sussex. So ganz trauten wir den möglichen Auswirkungen eines Brexits im April nicht – der dann noch nicht kam. Dafür können wir Ihnen jetzt ein paar Reisetipps aus erster Hand für die Gegend liefern.

Alles beginnt stets in Lewes

Starten wir in Lewes: Diese 16.000 Einwohner zählende Stadt, 80 km von London und 10 km von Brighton entfernt, blickt auf eine fast 1000-jährige Geschichte zurück. Kurz nach der Invasion der Normannen unter Wilhelm dem Eroberer im Jahr 1066 entstand Lewes Castle. Wenig später ein Kloster der Cluniazenser, ein Ableger aus dem französischen Burgund stammender Benediktiner, dessen Ruine besichtigt werden kann. Mitten im historischen Zentrum der Kleinstadt übernachten wir stets im Hotel „The Shelleys“, das bereits 1588 gegründet wurde. Unweit davon befindet sich Harvey’s Brewery, dessen Biersorten Sie in der nahe gelegenen John Harvey Tavern probieren können. Auch diese Brauerei nutzen wir, genauso wie zahlreiche Straßen und Häuser von Lewes, als Fotomotiv. Schauen Sie mal in unser Tagebuch der Herbst-Fotoreise.

Im Cuckmere Valley unterwegs

Fährt man von Lewes Richtung Osten gelangt man ins Cuckmere Valley, durchzogen vom gleichnamigen Fluss. Dort lässt es sich bei frischer Meeresluft wunderbar spazieren gehen bzw. wandern. Tipps und Impressionen bietet online der National Trust.

Mittendrin das kleine Dorf Alfriston mit seinem komplett intakten, typisch englischen Ortskern und der aus dem 14. Jahrhundert stammenden Dorfkirche, wegen ihrer enormen Größe liebevoll „Cathedral of the Downs” genannt. Noch ein Jahrhundert älter ist das reetgedeckte Pfarrhaus Clergy House, das 1896 als erstes Objekt in den Besitz des National Trust überging. Sogar „The Telegraph“ empfiehlt Alfriston als eines von Englands schönsten Dörfern, auch wegen der wohl besten Scones in ganz Sussex. Und: Eleanor Farjeon, britische Schriftstellerin, schrieb hier 1931 das Lied „Morning Has Broken“, das in der Version von Cat Stevens, 1971 veröffentlicht, weltberühmt wurde.

Bei unserer Kurzreise nach East Sussex sind wir von Bishopstone zu den Seven Sisters durch das Cuckmere Valley gewandert, stets begleitet vom Geschrei der Möwen und den grasenden Schafen. In dieser Gegend findet jährlich im Herbst der Beachy Head Marathon statt, über den Sie auch in unserem Blog lesen können.

Auf dem Weg zu Beachy Head liegt zudem der kleine Ort East Dean. Dort prangt an einem Haus mitten im Dorfzentrum ein blaues Schild mit der Aufschrift „Sherlock Holmes Consulting Detective & Bee Keeper retired here 1903 – 1917“. Der von Arthur Conan Doyle erfundene Privatdetektiv soll demnach hier als Bienenzüchter seinen Ruhestand verbracht haben. Einen Hinweis darauf gab der Sherlock-Autor wohl in der Kurzgeschichten-Sammlung „The Last Bow“ („Seine Abschiedsvorstellung“), die 1917 veröffentlicht wurde. Kein Wunder, dass 21 Prozent aller Briten glauben, dass es Sherlock Holmes tatsächlich gab, wie eine Umfrage der „Daily Mail“ im Jahr 2011 ergab.

Zum Abschluss: Meer und Strand, Efeu und Rosen

Zurück zu Tatsachen: Eastbourne, wohl eines der schönsten Seebäder in Südengland, dürfen Sie nicht verpassen. Neben dem rund 6 km langen Kieselstrand können Sie auf der Promenade flanieren und den Anblick der makellos weißen Fassaden der Häuser und Hotels genießen. Eastbourne Pier, eine 300 m lange Seebrücke wie sie typisch ist für englische Seebäder, erinnert an das viktorianische Zeitalter.

Bevor es für unseren Lieferwagen und Robert Siebel durch den Eurotunnel zurück in die Heimat ging, lockten noch Rye und Winchelsea. Dank des Tourismus sind beide Städtchen in den letzten Jahrzehnten aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht. Rye punktet mit seinen hübschen Fachwerkhäusern und katzenkopfgepflasterten Straßen. Es war Heimstatt der Schriftsteller Henry James – der ursprünglich aus Amerika stammte, zahlreiche Romane, noch mehr Kurzgeschichten und einige Reisebeschreibungen verfasste – und Gilbert Keith Chesterton, Autor von „Pater Brown“. Winchelsea ist ein luftig und weitläufig angelegter Ort mit vielen Blumen, Efeu und wild wachsenden Rosen.

Informationen zu weiteren von uns bevorzugten Foto-Locations in East Sussex finden Sie in unseren Making-of-Diaries.

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

Leserbriefe (0)

Keine Leserbriefe gefunden!

Neuen Leserbrief schreiben