Telefon

Unseren Service erreichen Sie
täglich von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter
0800 202 032

Unser Kundenservice

Die feine englische Art

Die feine englische Art

Unser Katalog

Gern schicken wir Ihnen sofort den aktuellsten Katalog per Post ins Haus. Füllen Sie hierzu einfach unser Bestellformular aus.

Jetzt Katalog bestellen

Unsere Kataloge sind immer ein Lesevergnügen. Es macht einfach Spaß, darin zu blättern und immer wieder Neues, Interessantes und Ungewöhnliches (eben typisch Britisches) zu entdecken!

Im Katalog blättern

BLOG
Die feine englische Art

Farewell, Your Majesty: Wir verabschieden uns von Queen Elizabeth II.

Farewell, Your Majesty: Wir verabschieden uns von Queen Elizabeth II.

Queen Elizabeth II. 2015, By Joel Rouse (Ministry of Defence), and nagualdesign

Natürlich wussten wir alle, dass sie nicht wirklich unsterblich ist. Aber sie kam uns immer so vor. Und nun müssen wir der Wirklichkeit ins Auge sehen und uns von ihr verabschieden. Am 8. Septmber 2022 ist Queen Elizabeth II. im Alter von 96 Jahren gestorben.

Welch ein Leben das war! In den strengen, aber hoffnungsvollen Fünfzigerjahren bestieg sie den Thron. Die Zeiten änderten sich, die Swinging Sixties und Seventies wirbelten die Gesellschaft durcheinander, die Achtziger brachten Großbritannien die großen Streiks und die Eiserne Lady, die Neunziger Wohlstand und das Internet, die Zweitausender den Crash, es folgten der Brexit und die große Pandemie … sie war immer da, verlässlich, vernünftig, würdevoll, der Fels in der Brandung. Ihr silbernes, ihr goldenes und ihr diamantenes Jubiläum kamen und gingen. Und nun ist Elizabeth gegangen, anderthalb Jahre nach ihrem geliebten Mann Philip. Es wird keine mehr geben wie sie.

Als junge Frau hatte sie manchmal noch unsicher gewirkt, aber das gab sich. Elizabeth war durch ihre gesamte Regierungszeit ein Vorbild an Haltung und echter Vornehmheit. Nie hat sie öffentlich ein böses Wort über andere gesagt, nie die Fassung verloren, auch beim x-ten Besuch eines Krankenhauses oder einer Fabrik freundliche Worte für alle gefunden. Dabei hat es ihr das Leben – allem Reichtum und allen Privilegien zum Trotz – nicht immer leicht gemacht. Denn der Ruf der Familie ging ihr über alles, vermutlich, weil ihr Onkel die Krone so leichtfertig weggegeben hatte (was Elizabeths Vater widerwillig auf den Thron brachte, eine Aufgabe, die er nicht wollte und die ihm möglicherweise die Gesundheit ruiniert und seinen frühen Tod mitverursacht hat).

Aber wie es so ist im Leben: Das, war uns am wichtigsten ist, sehen unsere Nachkommen eventuell anders. Ausgerechnet an der tadellosen Fassade der Familie haperte es. Drei ihrer vier Kinder wurden geschieden, teils unter großem Trara. Der Tod Dianas, den sie zuerst nicht öffentlich betrauern wollte, brachte Elizabeth in ernste Schwierigkeiten – als kluge Frau änderte sie ihre Strategie und gewann die Sympathien der Bevölkerung zurück. Andrews zweifelhafter Ruf und der Rückzug ihres Enkels Harry aus dem Königshaus und das Interview mit Oprah Winfrey müssen die Queen hart getroffen haben. Aber sie verlor kein Wort darüber, jedenfalls nicht in der Öffentlichkeit.

Über die Jahre hat sich die Königin verändert; sie wurde weicher und toleranter. Zuerst legte sie den übertrieben vornehmen Akzent ab, den wir in alten Aufnahmen noch hören können. Elizabeth verschloss sich nicht dem gesellschaftlichen Wandel und neuen technischen Errungenschaften. Trotz ihrer feinen Hüte und Kleider blieb sie zeitlebens eine zupackende Persönlichkeit – als ganz junge Frau hatte sie immerhin Kfz-Mechanikerin gelernt! Elizabeth liebte Pferde über alles und auch Hunde einer kleinen pummeligen Rasse: Corgis.

Ganz großes Glück und Geschick hatte Elizabeth bei der Wahl ihres Gatten. Philip, den sie als junges Mädchen kennengelernt hatte, begleitete sie gelassen durchs Leben, stand ihr zur Seite und ließ sich seinen bissigen Humor niemals nehmen. Wahrscheinlich hat sie es auch gar nicht versucht, denn die beiden ergänzten einander ideal. Umso schlimmer war für sie der Abschied im April 2021. Wir sehen sie noch allein und gebeugt in der Kirchenbank sitzen.

Man muss kein Monarchist sein, um die Bedeutung Elizabeths für ihre Nation, Europa und die Welt zu erkennen. Und deshalb ist es auch uns, die wir in Republiken leben, erlaubt, uns vor dieser großen Dame zu verneigen – zum Abschied. Farewell, Your Majesty.

Auf der Webseite der royalen Familie kann man sich übrigens auch in ein digitales Kondolenzbuch eintragen.
https://www.royal.uk/send-message-condolence

Schreiben Sie uns einen Leserbrief

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Redaktion sich die Entscheidung vorbehält, ob und wann Ihr Leserbrief an dieser Stelle veröffentlicht wird.

Ihre E-Mail Adresse, den Vornamen und Ihren Namen benötigen wir zur Direktkommunikation zu Ihrer Veröffentlichung, etwa um Missbrauch und Fälle von Rechtsverletzungen unterbinden zu können. Ihre Daten werden ausschließlich in Zusammenhang mit dieser Kommentarfunktion genutzt und zu diesem Zweck in elektronischer Form gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten oder Teile davon erfolgt ausdrücklich nicht. Die entsprechende Datennutzung akzeptieren Sie mit dem Ausfüllen und Absenden dieses Formulars. Weitere Informationen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bitte füllen Sie das Formular aus (alle Felder müssen ausgefüllt sein).

  • S. Schauer
    vor 3 Wochen
    Völlig egal, wie man zum britischen Königshaus steht - Queen Elisabeth war jahrzehntelang eine Konstante.

    Ich hätte ihr noch ein paar Jahre gegönnt, aber seit dem Tod von Prinz Philip wirkte sie etwas kleiner - auch eine Monarchin ist halt ein Mensch.

    Möge sie in Frieden ruhen. England wird nicht mehr das sein, was es war.
  • Tara
    vor 3 Wochen
    Ein gelungener Nachruf.
    Sie wird fehlen.
    Es wäre im Text noch das
    Platin Jubiläum zu erwähnen.

    Herzliche Grüsse aus HH !
  • Heike
    vor 3 Wochen
    Vielen Dank für diesen schönen Nachruf…..
    ich war sehr gerührt…..eine Aera geht zu Ende….Rest in peace Ihre Majestät…..
  • Silke
    vor 3 Wochen
    Eine große kleine Dame. Der Nachruf ist sehr schön geschrieben. Ich werde sie vermissen - ihre bunten Qutfits, ihre neugierigen Augen, ihr Lächeln. Ich kannte keine andere britische Queen als sie.
  • Agneta von Sieg
    vor 3 Wochen
    Sei war eine großartige Frau und Queen.
    Wie werden sie alle vermissen!
  • Cathrin
    vor 3 Wochen
    Danke für Ihren berührenden Nachruf. Die Queen war für mich der Inbegriff von Würde und Anstand, Stabilität und Kontinuität. Sie wird fehlen. Möge sie in Frieden ruhen.
  • Andrea
    vor 3 Wochen
    Vielen Dank für den schönen Nachruf. Ich kann es noch immer nicht glauben. Sie war so eine starke Persönlichkeit und Frau. Seit Philip nicht mehr an ihrer Seite war, hatte ein großer Teil von ihr gefehlt. Jetzt sind sie wieder beisammen.
  • Reinhild Kopsch
    vor 3 Wochen
    Auch von mir ein dickes Dankeschön für den würdevollen Nachruf. Ja, es ist wie eine Zeitenwende. Ich war noch keine zehn Jahre alt, als sie Königin wurde und hat sozusagen meine Lebenszeit begleitet. Und da ich England-Fan bin, Jane Austen liebe, stand mit trotz der deutschen Staatsbürgerschaft diese englische Königin immer irgendwie nahe. Und als Schulkind habe ich einmal ihre Schwester, die damals so schöne junge Prinzessin Margaret, an der Straße stehend und winkend, vorbeifahren sehen. Wir durften aus dem Schulhaus an die Straße, weil sie ihre Truppen besuchte. Ich bin ein wenig traurig über das Hinscheiden dieser Monarchin, die ein Beispiel für eine konstitutionelle Königin aus dem Bilderbuch ist. War! Möge King Charles sich bemühen, es ihr gleich zu tun. Aber das wird schwer! Rest in peace, beloved Queen Elizabeth II!
  • Annamaria Winkler
    vor 3 Wochen
    May Her Majesty rest in peace. Now she can be with her beloved husband Prince Philipp again.
  • Gerd Spanke
    vor 3 Wochen
    Ich war erschüttert als die Nachricht im Fernsehen kam. Ich wusste zwar das auch sie nicht unsterblich war. Jetzt ist sie beim lieben Gott wieder mit ihrer großen Liebe vereint. Phillip wird sich gefreut haben das seine geliebte Lizzy wieder bei ihm ist. Deutschland verdank ihr soviel. Ich durfte sie 1965 in Duisburg live erleben. RIP Queen Elizabeth II.
  • Petra-M. Lohmann
    vor 3 Wochen
    Ein guter Nachruf für die Queen - eine außerordentliche und bemerkenswerte Frau. Sie hat eine unglaubliche Leistung vollbracht. Mein Leben lang "begleitete" sie mich und uns alle.
    Sie wird definitiv fehlen - ihrer Nation und auch mir!
    Bleibt mir noch ???? König Charles Kraft, aber auch Humor zu wünschen.
  • Erich Kouril
    vor 3 Wochen
    She'll always be in my heart! Farewell!
  • Alfred Mücke
    vor 3 Wochen
    Mit 14 das erste Mal in GB auf Austausch, seither dem Land und dem Königshaus verbunden. Da wir in keine Monarchie mehr haben, waren GB und das Königshaus mein Ersatz. Jede Weihnachten und Geburtstage der Queen wurden meine Glückwünsche beantwortet. Zum Ablebenvon Prinz Philipp bekam ich sogar ein Stereobild. Danke und möge Gott Ihr ein gnädiger Richter sein, Sie hat es verdient.
  • Monika.Nette
    vor 3 Wochen
    Ich war total überrascht als ich gerade das wunderschöne Foto
    der Queen hier vorfand. Danke, dass Sie das so gut platziert haben
    mit dem zugehörigen Text.
    Sie war eine besondere Königin in all den vielen Jahren und
    konnte ein großes Vorbild für ihr Land und auch für uns alle sein.
    Sie wird uns fehlen, denn einen solchen persönlicher Einsatz
    über Jahrzehnte gibt es heute fast nicht mehr.
    RIP Your Majesty
  • Inge Steinmüller
    vor 3 Wochen
    Danke, danke, danke für den Link zum Kondolenzbuch. Natürlich war der Tod der Queen absehbar, aber eine ganze Ära geht damit zu Ende. Als ich geboren wurde war sie schon vier Jahre Königin. Meine Mami hat sie tief verehrt und so bin ich mit der Queen aufgewachsen und ja ich habe sie immer zutiefst respektiert, für ihr Pflichterfüllung - bis zuletzt - für das Einhalten ihres Versprechens als plötzliche Königin, ihrem Volk zu dienen, bis an ihr Lebensende (die Aufzeichnung dieser Radioübertragung kennt doch wahrscheinlich jeder).
    Rest In Peace Your Majesty.
  • Meike Fahimi
    vor 3 Wochen
    Sehr geehrtes Team vom British Shop,
    Ihr seid wirklich "auf Zack"und habt deshalb auch prompt mit einem gelungenen und respektvollem Nachruf auf das Ableben von Queen Elizabeth reagiert. Die Engländer sind in diesen Krisenzeiten wirklich arg gebeutelt. Nun bricht auch noch das letzte Symbol für Stabilität und Kontinuität weg.
    Ich möchte mich mit einem kleinen Gedicht von Anne Bronte verabschieden:

    Farewell to Thee! But not farewell
    To all my fondest thoughts of Thee;
    Within my heart they still shall dwell
    And they shall cheer and comfort me.
    Life seems more sweet that Thou didst live
    And men more true Thou wert one;
    Nothing is lost that Thou didst give,
    Nothing destroyed that Thou hast done.

    Mit freundlichem Gruß
    Meike Fahimi
  • Silke Maria Bansemer
    vor 3 Wochen
    Vielen Dank für den Nachruf.
    Es fühlt sich gerade an als wäre eine nahe Verwandte verstorben.

    In der Minute als ihr Tod verkündet wurde, begann auch eine Zeitwende. Sie war das Bindeglied zwischen der alten und neuen Welt. Die Traditionen bewahrend, immer neugierig und wissbegierig. Interessiert und ihrem Gegenüber stets zugewandt.

    Bestimmt nicht frei von Fehlern, aber bemüht sie zu korrigieren und es besser zu machen. Eine Fähigkeit, welche Oberhäuptern heute leider oftmals fehlt. Pflichtbewusst bis zur fast letzten Stunde, immer im Sinne ihres Eides gehandelt. Wahrlich eine große Persönlichkeit, der ihr Volk und die Menschen am Herzen lagen. Man kann sich nur vor ihr verneigen und ihrem Sohn King Charles nur das Beste wünschen.

    Möge sie in Frieden Ruhen und mit ihrer großen Liebe wieder vereint sein.

    Ich bin sehr traurig
    Silke Bansemer
  • Bettina Keßler
    vor 3 Wochen
    Schön, dass ich hier diesen würdevollen Nachruf lesen konnte.
    Sie war eine so bescheidene, intelligente starke Frau. Sie hat sich nie zu unüberlegten Äußerungen hinreißen lassen und war würdevoll bis zum Schluss. Keine bösen Worte in der Öffentlichkeit, egal wie schwer es für sie war.
    Die Einführung von Liz Truss muss ihr doch schon schwer gefallen sein, aber man hat es ihr nie angesehen. Sie wirkte zwar zerbrechlich und doch strahlte sie! So eine königliche Haltung wünsche ich auch King Charles III für die Zukunft.

    Ich denke, die einzige - aber Tradition und Historie geschuldete - Fehlentscheidung der Queen war, dass Charles seine große Liebe Camilla in den 70er Jahren nicht heiraten durfte. Ich bewundere, dass diese Liebe alle Schwierigkeiten überstanden hat und immer noch besteht. Ich freue mich für King Charles III und Camilla, dass sie sich glücklich machen.
    Es war ein pfiffiger Akt von Queen Elisabeth II als sie Camilla zur Queen Consort machte, der zeigt, wie großartig sie war.
    RIP your Majesty!
  • Cornelia Decker
    vor 2 Wochen
    Ganz herzlichen Dank für den wundervollen Nachruf für Queen Elizabeth II.

    Queen Elizabeth II. war eine herausragende Persönlichkeit, ein Vorbild, bis kurz vor ihrem Tod hat sie ihrem Land gedient. Sie wird nicht vergessen werden und in den Herzen der Menschen bleiben.

    C. Decker
  • Christiane Heuschneider
    vor 2 Wochen
    Elisabeth II hat nach dem 2. Weltkrieg die Versöhnung zu Deutschland vorngetrieben und ihrem 1. Besuch im Jahr 1965 folgten noch einige weitere. Ich werde nie den herrlichen Sommertag in Frankfurt vergessen, als sie und Prinz Philip strahlend vom Balkon des Römer winkten und Tausende (darunter ich selbst) ihnen zujubelten.
    Mir bleibt nur eines zu sagen: Thank you Your Majesty!

    Christiane Heuschneider
  • Ellen Fischer
    vor 2 Wochen
    Danke für den würdevollen Nachruf.
    Königin Elizabeth war immer präsent und jetzt ist sie tatsächlich gegangen.

    "Die Sonne scheint schon wieder, die Vögel singen, aber nichts ist mehr wie es war"
    Zitat Sir Peter Ustinov
    Ich habe diese Lady immer sehr gemocht; ihr wunderbarer Humor, ihre Liebe zu ihrem Volk.
    Sie war immer für andere da und die Liebe zu ihrem Mann haben ihr diese Kraft gegeben.
    Jetzt darf sie ausruhen und ich denke die Engel haben sie schon dorthin gebracht, wo sie hingehört:
    in den Himmel zu ihren Lieben
    RIP
    Ellen Fischer
  • Stefanie Neuhoff
    vor 2 Wochen
    Sie war ein gute Königin.
    Ruhe in Frieden.
  • Britta Munkler
    vor 2 Wochen
    HRH war eine Konstante in GB und wird fehlen. Ich durfte sie noch, auf unsere letzten Reise durch Schottland, persönlich sehen. Die Highlandgames in Breamar werden ohne Elizabet II nicht mehr die selben sein.
    RIP your Majesty
  • Heidi Harry-Pfenniger
    vor 2 Wochen
    Ich danke von Herzen, dass Sie solch einen würdigen und schönen Nachruf für die verstorbene Queen Elisabeth ll. geschrieben haben!

    Heidi Harry
  • Claudia Roszak
    vor 2 Wochen
    Sehr geehrte Frau Stech, vielen Dank für diesen Nachruf und Ihre berührenden Worte.
    Herzlichen Dank ebenfalls für den Link zum Kondolenz-Buch.
    Königin Elizabeth II war für mich eine wichtige Instanz und ein Vorbild in Bezug auf Pflichterfüllung, Gradlinigkeit und der Fähigkeit, sich selbst nicht so wichtig zu nehmen.
    Ich werde sie vermissen, möge sie in Frieden mit ihrem Mann wiedervereint sein.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Claudia Roszak
  • Uta Michalek
    vor 2 Wochen
    Sie war immer da, seit ich denken kann.
    Sie hat länger gearbeitet, als ich (62) alt bin.
    Sie war eine Konstante.
    Und diese wird dieser Welt fehlen.
    Ein Leben für die Krone, bemerkenswert.
    Sie hat ihren Eid, den sie mit festem Blick damals der Welt verkündete, nie gebrochen.
    Sie wurde kritisiert, dass sie sich um die Enkel kümmerte, als diese ihre Mutter verloren haben.
    Ich habe das damals nicht verstanden, denn meiner Meinung nach, tat sie das Richtige:
    für die Enkel da sein.

    Als Hamburgerin und Liebhaberin der britischen Lebensart und natürlich der Monarchie, waren für mich immer zwei Personen irgendwie unsterblich…

    DIE Queen und
    Helmut Schmidt

    Beiden musste ich „Tschüss“ sagen…

    Und nun?

    Long live the King!

    Aufrichten, Krone richten und: weitermachen!

    Ich wünsche ihm, dass er das Schiff auf Kurs hält, durch stürmische Zeiten.

    Uta Michalek
  • Walter Felkel
    vor 2 Wochen
    Seit dem Tod ihres Vaters 1952 war Elizabeth die Königin vom Vereinigten Königreich sowie dem
    Commonwealth. Als sie im Jahr 1953 gekrönt wurde, war ich ca. 7 oder 8 Monate alt. Also die Queen war für mich immer anwesend.
    Ich bin kein Royalist, aber hatte stets Respekt vor Elizabeth II. , eine starke Persönlichkeit, sehr pflichtbewusst, gütig und auch streng. Ihr Tod ist ein großer Verlust, nicht nur für das Vereinigte Königreich. Sie hatte ein erfülltes Leben. Zum Leben gehört das Sterben. Trotzdem ist ihr Tod bedauerlich.
  • Beatrix Korell
    vor 2 Wochen
    Ein sehr schöner Nachruf und ein wunderschönes Foto! Rest in power, Your Majesty!
  • Mag. Irene Radunsky
    vor 2 Wochen
    Queen Elizabeth II. war der Inbegriff von Pflichtbewusstsein, Anstand, Würde, Liebenswürdigkeit, Empathie, Humor. So wie sie es versprochen hat "ob mein Leben lang oder kurz sein werde, werde ich meinem Volk dienen" hat sie bis zum letztem Atemzug gedient. Sie war Vorbild für viele und hat eine lange Epoche geprägt. Eine solche Persönlichkeit wird es nicht mehr geben. Eine Ära geht zu Ende.
    Farewell! And rest in peace!
  • Boris Schereschewsky
    vor 2 Wochen
    Viele der nicht Britten auf dem "Contient", over the Channel wohnenden Menschen fühlen sich mit England sehr verbunden. Der British Shop ist ein Symbol und Kultur hierzu. Danke für den würdigen Nachruf.
  • Elisabeth Böhm
    vor 2 Wochen
    Ein wundervoller und würdevoller Nachruf. Queen Elizabeth II war Vorbild für viele. Bis zum letzten Atemzug pflichtbewusst und diszipliniert. Eine Ära geht zu Ende. Ihr Tod ist ein großer Verlust. Ich kenne in meinem, auch schon längeren, Leben nur diese Queen und konnte mir eigentlich Great Britain und die Welt ohne Queen nie vorstellen. Aber Charles als König wird diese Aufgabe auch gestärkt durch seine, wie er sie nennt "darling Camilla", gut meistern.
    Die Queen wird Groß Britannien, dem Vereinigten Königreich und der Welt sehr fehlen.
    RIP Your Majesty!
    Elisabeth Böhm
  • Yvonne
    vor 2 Wochen
    Queen Elisabeth war mein Vorbild. Sie hat "ihrem Volk" ein Versprechen gegeben und es gehalten. Würde, Moral, Treue, Loyalität. Ich finde es schade, das sie so häufig Schwierigkeiten mit einigen Familienmitgliedern hatte. Wenn man in die Familie einheiratet oder hineingeboren wird, sollte man sich eigentlich benehmen. Alles andere ist respektlos. Ich werde sie vermissen. Farewell....
  • Vera weidenbach
    vor 2 Wochen
    Danke für die wundervollen, tief gehenden Worte zum Todestag der lieben Queen. Auch ich bin traurig, aber meine Liebe zu Großbritannien wird immer bleiben und die Queen in meinem Zimmer Auf Fotos in Erinnerung behalten
    RIP dear queen
  • Rolf Schnarr
    vor 2 Wochen
    Vielen Dank für diesen herzlichen Nachruf. Ich habe die Queen immer sehr verehrt.
  • Petra Steinbecher
    vor 2 Wochen
    Ich bedanke mich für diesen wunderbaren Nachruf, er spricht mir total aus dem Herzen.
    Mit großer Trauer habe ich vom Ableben Ihrer Majestät Queen Elizabeth II erfahren.
    Die Queen war mein ganzes Leben lang präsent - sie war immer da und fehlt mir jetzt schon sehr.
    Ich werde Ihre Majestät die Queen für immer in meinem Herzen bewahren.

    In tiefer Trauer
  • Hermann Schräder
    vor 2 Wochen
    Danke für den sehr herzlichen Nachruf.
    Mit ihr ist ein Vorbild gegangen, ein Vorbild, an dem sich heutige Politiker ein Beispiel nehmen sollten, unsere Welt wäre um vieles besser.
    Ich war und bin ein großer England Fan und ein Fan englischer Lebensart seit meinem ersten englandbesuch 1962 im Alter von 8 Jahren.
    England ohne die Königin war für mich undenkbar, aber an charles lll werde ich mich auch gewöhnen
  • Liz
    vor 2 Wochen
    Liebes Team,

    welch ein berührender Nachruf! Auch ich muss mich nun an ein Leben ohne the Queen gewöhnen.
    Ich hatte auch einen winzigen Moment mit ihr. Als sie an ihrem Silver Jubilee in ihrer Kutsche an mir vorbei fuhr. Der rosafarbene Hut mit den Glöckchen ist mir aber noch in Erinnerung geblieben. Obwohl ich damals sehr jung und auf Klassenfahrt war.
    Die Liebe zu England und allem Britischen wurde zwar durch eine andere weibliche Ikone, nämlich Agatha Christie geweckt, aber Elizabeth II. wird auch immer einen Platz in meinem Herzen haben.
    Thank you, Ma'am, for everything!
  • Maike Ehinger
    vor 2 Wochen
    Danke für Ihren wunderbaren Nachruf und für die Möglichkeit, auch im Kondolenzbuch einen Nachruf zu verfassen. Ich bin seit ich denken kann ein großer Fan von Großbritannien und auch der Monarchie.

    Jetzt wünsche ich von ganzem Herzen King Charles III. viel Glück und Vertrauen für seine beginnende Regierungszeit. Ich freue mich sehr, wenn ihm endlich die Anerkennung zuteil wird, die er verdient hat. Als Prince of Wales hat er unzählige Sozial- und Umweltprojekte ins Leben gerufen, die noch vor ein paar Jahren belächelt wurden. Ein herzliches Glückauf - God save the King!
  • Andrea Guggenberger
    vor 2 Wochen
    Danke für diesen wunderbaren und würdevollen Nachruf!
    England ohne die diese zierliche, aber unglaublich disziplinierte und starke Persönlichkeit ist unvorstellbar. Sie hat König Charles sehr große Fußstapfen hinterlassen, aber er wird seine Aufgabe gut machen.
    Nun ist sie wieder mit ihrem geliebten Philip vereint.

    Mir geht es wie so vielen, die sie verehrt haben: sie wird unvergessen bleiben!
    Thank you for everything, Ma'am
  • Claudia Fischer
    vor 2 Wochen
    Vor allem der Satz : "Sie erschien uns immer unsterblich..." spricht mir aus der Seele! Genau das gleiche habe ich gedacht als ich voller Entsetzen erfahren habe dass Ihre Majestät für immer von uns gegangen ist. Unglaublich aber wahr.
    So sind wir nun denn auf uns allein gestellt, ohne großes Vorbild und der Gewissheit dass es einen solchen Menschen nie wieder geben wird.
    Sie möge in Frieden ruhen und ihre Familie tapfer die Trauer über ihren Tod ertragen.
    Ich bin immer noch erschüttert und werde es sicher auch noch eine Weile sein. God save the Queen!
  • Gisela
    vor 2 Wochen
    Von allen Nachrufen ist der vom British Shop einer der schönsten und treffendsten. Und wenn ihn sicher eine verdient hat, dann diese Queen.
    Unwandelbar war sie einfach immer da. Auch wenn es nicht meine/unsere Königin war: Erstaunlich, wie auch viele Deutsche diese Frau mit Recht würdigen, fast genau so erstaunlich – und erfreulich - dass auch viele Jüngere (von denen man doch oft annimmt, dass sie alle die Eigenschaften, die gerade die Queen auszeichneten, mehr als „antiquiert“ ansehen....)

    Es gibt andere, sympathische Königshäuser /Könige/ Königinnen. Aber es gab nur eine Queen.

    Und die hat ihr ganzes Leben lang mehr zum Ansehen ihres Landes beigetragen, als alle ihre Premiers zusammen; diszipliniert, pflichtbewusst, fleißig, immer wie ein Fels in der Brandung.

    Was mir auffiel, was sie sich bewahrt hat, wie man auf den letzten Fotos zwei Tage vor ihrem Tod sogar noch sehen konnte: Ihr breites, strahlendes Lächeln, das gleiche, das sie schon als junge Frau hatte.

    Ich bin sicher , ihr Nachfolger und seine Frau werden es auch packen, anders, auf ihre Art. Dass seine Mutter einen übergroßen Schatten wirft, ist König Charles III. sicher bewusst. Umso erfreulicher, dass ihm bereits jetzt Sympathie und Anerkennung entgegenschlägt, die er verdient hat und zweifellos auch brauchen kann.

    Alles Gute diesen Beiden und auch von mir „ Farewell, Your Majesty, ich werde Sie vermissen.“
  • Frank Stootmeyer
    vor 2 Wochen
    obwohl mein Herz eher für die keltischen Nationen schlägt, war sie doch die "Großmutter" Europas, und wird schmerzlich vermisst werden. Irgendwie war sie doch eine integrative und durchaus einflußreiche Kraft. Und wer von uns möchte schon diese Last der Geschichte auf den Schultern tragen?

    R.I.P Ma`am, you did a good Job and sacrificed more than we`ll ever now!

    Gab fois ann sith do mhorachd bihd sinn gad ionndrainn
  • Klaus und Corinna Hein
    vor 2 Wochen
    Ich war vom 2.09.-8.09.2022 in Uk , am 07.09. kam in Sky News ,dass es der Queen nicht gut ginge und die ganze Familie nach Balmoral gekommen sei .Alle Menschen mit denen ich sprach
    bangten um die Queen ,trotz aller Schwierigkeiten war Sie für viele Generationen ein Fels in diesen Zeiten und wurde wegen ihrer freundlichen den Menschen zugewandten art geliebt .King Charles
    wird noch viel lernen müssen um auch zu dieser Größe zu gelangen die seine Mutter ausgezeichnet
    Hat . Jedoch hatte das beste Vorbild . Sie wird unvergessen bleiben .
    Thank you Ma`am
  • Monika Roehlig
    vor 2 Wochen
    Viele Jahre vergessen, ist es mir nun wieder eingefallen, wann ich Königin Elisabeth II "kennen gelernt" habe. Es war nur eine sekundenschnelle "Begegnung" im Jahre 1965, als sie Hamburg besuchte. Ich war im dritten Lehrjahr und ein paar Kolleginnen und ich hörten, dass die Queen ganz in der Nähe durchfahren würde. Unser Chef gab die Erlaubnis und wir rannten los. Zwischen vielen anderen Schaulustigen drängten wir uns zur Straße durch und erhaschten auch wirklich einen kurzen Blick. Ja, ich kann also von mir behaupten - ich habe die Queen getroffen ????
    Monika Roehlig
  • Marion Rogner
    vor 2 Wochen
    Ihr ganzes Leben hat sie der Welt vermittelt, dass alle Menschen gleich sind und ist JEDEM Menschen mit Respekt begegnet.

    Möge ihr Vermächtnis sein, dass die Menschen dies niemals vergessen!

    Danke - einfach DANKE!
  • Petra
    vor 2 Wochen
    Die zahlreichen Rückblicke in den Medien zeigen, welche Schönheit die junge Königin war. Ihr zartes, Gesicht, ihr strahlendes Lächeln sind von zeitloser Anmut. Die langen Lebensjahre verwandelten diese Erscheinung zu einem unverwechselbaren Charisma, das bei allen Aufnahmen -egal welchen Alters - deutlich wird.
  • Beate Grunst
    vor 2 Wochen
    Liebe Queen,

    ich stelle mir jetzt vor, wie immer, wenn ich jemanden zu Grabe trage, dass Sie jetzt von einem anderen Ort all diese Feierlichkeiten beobachten, alle Menschen, Ihre Familie und ganz direkt alle Reaktionen auf Ihren Tod sehen und fühlen. Ich wäre damit schier überfordert, eine Dame Ihres Formates wird auch jetzt noch Haltung bewahren und würdevoll Ihre Trauerfeier beobachten, sofern es denn geht.
    Eines wünsche ich Ihnen von Herzen, dass Sie weitestgehend glücklich mit Ihrem speziellen Beruf waren und als Lebensrückblick eher ein mildes Lächeln, dass ja Ihre Stärke war, als den bösen Blick walten lassen.

    Auch in meinem Leben waren Sie immer da, nun ist alles anders! Viel Glück Ihrem Sohn Charles und den unendlichen Frieden Ihnen....gute Reise!
  • Ute Michaelis
    vor 1 Woche
    The Queen- sie war eine Ikone. Die Haltung, Pflichterfüllung ein ganzes Leben lang ist beispiellos. Dieses wird es so nicht mehr geben. Es gab immer nur die Queen. An das Wort King muss ich mich erst gewöhnen. Ich bin zu tiefst beeindruckt über den Ablauf der Trauerfeierlichkeiten, die Geduld und den Respekt, den die Briten gezeigt haben. Insbesondere zolle ich der Prinzessin Anne großen Respekt wie sie die letzten Tage ihre Mutter begleitet hat. Nun müssen wir nach vorne schauen.
    Viel Glück dem neuen König. Good Bye.
  • Birgit Roehr
    vor 1 Woche
    Die Nachricht vom Tod der Queen hat mich, wie die wohl meisten Mnschen zu diesem Zeitpunk, unerwartet.erreicht.
    Und während ich eine tiefe Trauer empfand die ich kaum erklären konnte, versuchte ich mich daran zu erinnern, was ich über Her Majesty wußte, fand es nicht sonderlich viel und somit schaute ich mir was möglich war im hervorragend moderierten BBC TV u.a. an wobei mir immer mehr bewußt wurde, welch eine Bedeutung das Leben der Königin Elisabeth II von England hatte.
    Die Trauerfeierlichkeiten waren ein absolut würdevoll, hervorragend organisiert und durch die ruhig wartenden Menschen, die sich aufgemacht hatten der Königin ein letztes Farewell zu sagen, besonders beeindruckend.
    Meine Hochachtung. Möge sie in Frieden ruhen.
  • Klaus-Eckhard Walker
    vor 1 Woche
    E II R hat den Alltag von Menschen beeinflusst. Wenn meine Mitarbeiter mich - damals Oberbürgermeister einer mittelgroßen Stadt in Baden-Württemberg - gefragt haben, wie sie einen städtischen Empfang ausrichten sollen, habe ich Ihnen meist geantwortet: "Machen Sie es wie die Queen - stilsicher - oder wie beim 90sten Geburtstag Ihrer Großmutter." Mit der Queen hat ein Vorbild die Welt verlassen.
  • Veronika Hartung
    vor 1 Woche
    Liebe Frau Stech,
    Sie haben - mal wieder - die passenden Worte gefunden. Ihrem Nachruf ist nichts hinzuzufügen.
    In 50 Jahren, die ich mit Arbeit und Urlaub in GB verbracht habe, war es mir leider nie vergönnt, Her Majesty einmal zu sehen --- und wenn es auch nur in einem vorbeifahrenden Auto gewesen wäre. Trotzdem hat man das Gefühl, eine nahe Verwandte verloren zu haben, die einfach unersetzlich ist, für mich persönlich so wie für die ganze Welt.
    GB hat sich unglaublich ehrerbietig gezeigt und solch einen friedlichen Abschied muß man dem Volk mal nachmachen. Hut ab für die hervorragende Organisation !
  • Mirko Kuczil
    vor 1 Woche
    In dieser schweren Zeiten tiefstes Mitgefühl der Königsfamilie die um ein geliebten Menschen trauern . Als wir erfahren haben über den Fernseher das die Queen Elizabeth verstorben ist konnten wir es gar nicht glauben was da stand . Erst durch die Nachrichten ist es ein richtig bewusst gehwurden das die Queen nicht mehr unter den leben ist , sie wird den Menschen fehlen nicht nur weil sie immer gut Gekleidet war sondern weil sie auch eine gute Menschenkenntnis hatte und ein großer Tierfreund wahr was mich mit ihr verbunden hat ,ich habe an ihren Bestattungstag zwei Tauben in den Himmel fliegen gelassen als gedenken an sie . Man muss sich jetzt erst einmal um gewöhnen das dann wo die Queen nicht mehr in der Mitte auf den Balkon steht sondern der neue König Charles III und Queen Consort Camilla . Möge die Queen u. ihr Mann in Frieden ruhen . Und den neuen Königspaar alles gute so wie ihr Familie
  • Monika Sander
    vor 1 Woche
    Queen Elizabeth II. war ein Musterbeispiel an Disziplin, Pflichtbewusstsein und Haltung, in jeder Beziehung ein Vorbild. Dabei freundlich, zugewandt und humorvoll (das konnte man oft auch bei offiziellen Auftritten ab und zu "durchblitzen"sehen). Einzigartig und großartig! Wie schön, dass wir diese Frau "erleben" durften. GB ist beneidenswert und hat einen wunderbaren und stilvollen Abschied inszeniert. Wo gäbe es das noch?
    Ihr Sohn wird es nicht leicht haben, aber mit seinem eigenen Profil eine würdiger King Charles III sein - und an seiner Seite eine ebenso würdige Queen Consort Camilla haben.

    .
  • Dr. Christina Archonti
    vor 6 Tagen
    Vielen Dank für diesen treffenden Nachruf.

    Man muss kein Royalist und Englandfan sein, aber ich bin es und die Queen war der Inbegriff für England, der Verbindung von "Merry Old England" und der Moderne. Was auch immer sich in der Welt veränderte, sie war immer da.

    Und irgendwie hatte man auch wider besseren Wissens das Gefühl entwickelt, dass sie immer da sein würde. Eine Konstante, ein Inbegriff von Werten, Integrität, Disziplin, Pflichtbewusstsein, Tradition, aber auch Intelligenz und Diplomatie.

    Seit dem Tod von Prinz Philipp schien sie immer weniger zu werden. Was nicht wunderte, auch wenn sie auf seiner Bestattung sehr gefasst wirkte. Sie waren ein unvorstellbar langes Leben lang zusammen, es passt, dass sie ihm so rasch gefolgt ist.

    Ich trauere um die Queen, obwohl ich keine Britin bin, ich weiß es genau und werde immer wissen, wo ich war, als ich davon erfahren habe, dass sie gestorben ist.

    Nie werde ich auch das Bild ihres Dudelsackspielers Major Paul Burns vergessen und die Melodie zu „Sleep, Dearie, Sleep“, was sich Queen Elisabeth selbst, gewünscht hatte.
    Wer hier nicht weinte, der musste aus Stein oder versteinert sein.

    Es tut mir sehr leid um ihre Angehörigen, vor allem ihre Kinder, die in so kurzer Zeit Vater und Mutter, verloren haben. Egal wie alt man ist und egal, ob man Prinz, Prinzessin oder nun auch König ist, der Verlust der Eltern trifft einen Menschen.

    Mein Respekt dafür, wie sie sich trotz der eigenen Trauer den Medien, dem Volk gewidmet haben, gefasst und dennoch sichtbar in Trauer.

    Man sah König Charles III. auf der Trauerfeier an, wie sehr er um Fassung rang, als die Hymne "God Safe the King" angestimmt wurde.

    Ich schließe mich seinen emotionalen, ans Herz gehenden Worten an seine verstorbene Mutter an: "May flights of Angels sing thee to thy rest" und meinerseits "May God give you eternal rest, Her Majesty"!

    Die Welt wird für mich irgendwie eine andere ohne sie sein. Und dennoch "God Safe the King" und Alles Gute für den neuen König Charles III.
  • Christiane Bol
    vor 4 Tagen
    Eigentlich kann ich es immer noch nicht so richtig glauben, dass sie, diese wunderbare und großartige Frau, Königin Elizabeth die II. nun für immer von uns gegangen ist. So, wie sie den Thron, bzw. die Regentschaft in ihren 70 Jahren, in ihrer vollkommenen Souveränität regiert und ausgeübt hat, mochte man gar nicht daran denken, dass auch sie einmal von uns gehen würde. Meine große Hochachtung gilt ihr und was sie all die 70 Jahre geleistet hat, denn das muss ihr erst mal jemand nachmachen. Ich weiß nicht, wo sie all die ganzen Jahre hinweg ihre Energie hergenommen hat, aber genau für diese Ausdauer habe ich sie so bewundert. Überhaupt war ich ein sehr großer Fan von ihr, ihrer ganzen Persönlichkeit, die Art wie sie sich gab usw. und von ihrer ruhigen majestätischen Ausstrahlung. Mir kam es immer so vor, wenn sie einen Raum betrat, oder egal wo sie sich in der Öffentlichkeit zeigte, umgab sie eine besondere Aura, und man mochte den Blick gar nicht mehr von ihr abwenden, weil es einfach so gut tat, sie zu sehen, und in ihrer Nähe zu sein. Besonders mochte ich ihr gütiges Lächeln und natürlich ihren unverwechselbaren Humor. Ich glaube, sie konnte wohl nichts wirklich aus der Ruhe bringen und selbst in den urkomischsten Situationen behielt sie immer noch ihre majestätische Ruhe und ihre Fassung. Es war immer eine große Freude sie in ihren eleganten Hüten bzw. ihrer ausgewählten Garderobe zu sehen und zu bewundern. Alles an ihr war einfach perfekt, ich habe sie für all das mehr als geliebt. Schade, dass sie nun von uns gehen musste. Ich hätte ihr wirklich noch ein paar wunderbare Jahre auf ihrem Thron gegönnt und gewünscht. Ihre bewegende Trauerfeier im Fernsehen habe ich sehr aufmerksam verfolgt und mir ging diese sehr große Anteilnahme der Bevölkerung wirklich nahe, besonders, wo ihr Sarg öffentlich durch die Straßen gefahren wurde. Ich denke nicht nur ich, sondern so viele Menschen werden diese großartige und wunderbare Frau sehr vermissen. Mein tiefes Mitgefühl gilt ihrer Familie sowie allen Angehörigen des Königshauses. Möge diese wunderbare Frau, Königin Elizabeth die II. in Frieden ruhen, Gottes Segen für sie und ihre Familie.
  • Elisabeth N.
    vor 4 Tagen
    Der wunderbare Nachruf von Ariane Stech zeichnet ein klares Bild von Her Majesty. Sie war eine wahrhaftige Königin!
    Für mich ganz persönlich war die Queen irgendwie immer dann gegenwärtig, wenn man nach meinem Vornamen fragte und dann ein Ausruf kam: „…. ahh , wie die Queen!” In diesem Sinne hat sie mich fast mein Leben lang begleitet und mich nun noch einmal ganz besonders berührt, da sie nur einem Tag nach meinem 70.Geburtstag von uns ging. Sie war eine wunderbare, bemerkenswerte Persönlichkeit!
  • Kemal Tosun
    vor 1 Tag
    Herzlichen Dank an die Redaktion für diesen Nachruf an einen besonderen Menschen!

    Für mich und viele Personen in meinem, unseren Bekannten- sowie Freundeskreis war die Queen seit der Geburt immer präsent. Die Ereignisse überschlugen sich, die Welt veränderte sich, Persönlichkeiten, Politiker, Geistliche und viele mehr kamen und gingen. Die Queen jedoch war da, einfach so. Sie war eine bemerkenswerte und wunderbare Persönlichkeit, die ich immer schon heimlich bewundert habe.

    Mein tiefen Mitgefühl gilt Ihrer Familie sowie allen Angehörigen des Königshauses. Möge Sie in Frieden ruhen!

Neuen Leserbrief schreiben